Presseartikel in der Berliner Morgenpost vom 29.03.2016

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/berliner-perlen/article207341005/Vor-allem-weich-und-flauschig-muss-es-sein.html  

 

 

zur Entstehung..

endlich konnte ich am 12. Dezember 2012 den schon länger gehegten Wunsch vom eigenen Wollgeschäft verwirklichen!

Voher war ich als Bürokauffrau tätig gewesen, hab das auch gern gemacht, aber meine Leidenschaft für Wolle war immer größer. Ich habe immer schon viel und gerne gestrickt + gehäkelt (und auch genäht) - und möchte die Freude an schöner Wolle auch gerne weiter vermitteln .
Da sich der Handarbeitstrend in letzten Jahren so gut entwickelt hat, habe ich - auch aus dem Zusammentreffen weiterer günstiger Umstände -  den Schritt gewagt, ein eigenes Wollgeschäft zu eröffnen und freue mich, dass mein Geschäft so gut von den Kunden angenommen wird - vielen Dank für das rege Interesse und Vielzahl von Kundschaft in den vergangenen Monaten!

 

 

 

 Viele KundInnen haben schon seit Jahren nicht mehr gestrickt und fangen nun wieder an(nach 10, 20 oder auch 30 /40 Jahren), einfach, weil es Spass macht oder um die Kreativität auszuleben, etwas Individuelles und Unverwechselbares zu schaffen oder einfach nur um beschäftigt zu sein.  

Aber auch viele junge Frauen wollen stricken und häkeln - dabei sind natürlich auch die neue Medien sehr hilfreich, die Anleitungen sind schon gleich auf dem Smartphone oder Tablett "mit dabei" und websites wie z. B. "ravelry " http://ravelry.combieten unheimlich viele Inspirationen und Anregungen zum Nacharbeiten an.


   

 

Auch die "Initiative Handarbeit "regt an: http://www.initiative-handarbeit.de  und lt. einer Studie ist die Zahl derer, die wieder stricken und häkeln in den letzten Jahren enorm gestiegen- und das ist doch auch gut so! 

 

  

 

 

Adriafil - Knitcol

 

 

 

Opal - Hundertwasser